Audience Verification

Zielgruppenüberprüfung der Kampagnenaussteuerung
Panel, Cookie-Profile und User-Matching
Demografie, Soziografie als auch Quantität, Qualität

Mit Nutzung der Batch-Scripte kann neben klassischer AdVerification auch eine Überprüfung der zielgruppenkonformen Werbeauslieferung gemessen werden. Folgende Attribute können individuell erhoben und ausgewiesen werden:

Audience Verification

1. beschreibt den Prozess der Überprüfung aller Attribute der Kampagnenaussteuerung bzw. des Werbeinventars, welche hinsichtlich demografischer, soziografischer oder anderer Eigenschaften der angesprochenen User im Vorhinein vereinbart worden oder tatsächlich erreicht worden sind.

2. ist gleichzeitig Ergebnis der Überprüfung und gibt quantitative und qualitative Auskunft über Art, Häufigkeit und Ausmaß eventueller Abweichungen.

Im Überblick

Merkmale der Ex-Post-Überprüfung | Alter, Geschlecht, Interesse (außer Nielsen), Eyota und Payback bieten noch weitere Möglichkeiten (z.B.  Haushaltseinkommen, Werbewirkungsstudien etc.)

Die Datenbasis | Nach Bedarf arbeiten wir mit verschiedenen Anbietern zusammen: Panel (Payback), User Matching (Eyeota, The Adex, Nielsen)

Panel-Größen | Sollte die Nutzung von Paneln erwünscht sein, binden wir diese entsprechend an. Zahlen zu den individuellen Panel-Größen stellen entsprechenden Anbieter gern zur Verfügung.

Cookie-Profile – Daten, Informationen, Cross-device | Die Daten stammen aus verschiedenen Quellen: Login Daten von geschlossenen Seiten (Facebook bei Nielsen), Daten aus Beständen von Schober, Deutsche Post, etc. … Bei Anmelde-Vorgängen liegen Daten auch übergreifend vor.

Reporting | Individuelle Reports werden auf wöchentlicher Basis zur Verfügung gestellt. Datenuploads sind ebenfalls möglich.

Das Tracking

Um eine Ex-Post-Messung zu starten, genügt ein über den AdServer mit Bannern ausgelieferter Zählpixel. Diese Variante ist ausreichend, um unsere Audience Verification als Standalone-Version zu nutzen. Insofern jedoch bereits andere batch-eigene Tools wie Audit, Blocking oder Viewability zum Einsatz kommen, erfolgt die Zielgruppenüberprüfung anhand bereits verbauter Mess-Scripte und bedarf keines weiteren Setups.